Freiwilligendienste
in Trägerschaft der
Salesianer Don Boscos

FSJ und BFD

Die Arbeit im FSJ und BFD orientiert sich an den "Qualitätsstandards FSJ in der Katholischen Trägergruppe".

 

 

 

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein staatlich gefördertes Bildungsjahr für junge Menschen. Das bedeutet: Junge Menschen haben die Möglichkeit, sich zwischen dem Ende ihrer Vollzeitschulpflicht und der Beendigung ihres 27. Lebensjahres ein Jahr in einer sozialen Einrichtung zu engagieren. Besonders wichtig ist hierbei der Bildungsaspekt. Die FSJler stellen nicht einfach nur billige Hilfskräfte dar, sondern die Einrichtungen und der Träger sorgen dafür, dass den jungen Menschen Lern- und Erfahrungsräume bereitgestellt werden.

 

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ist ein gesetzlich geregelter Freiwilligendienst für Menschen aller Altersstufen ab Beendigung der Schulpflicht. In den Einrichtungen der Salesianer Don Boscos kann der BFD in der Regel zwischen dem 15. und dem 27. Lebensjahr abgeleistet werden. Im Bundesfreiwilligendienst sind die Einsatzbereich sehr unterschiedlich. Vom technischen bis zum hauswirtschaftlichen und verwaltungstechnischen Bereich können die Einsätze stark variieren. Dabei ist der BFD auch ein Lern- und Erfahrungsfeld und eine sehr gute Möglichkeit, um die erste „Arbeitsluft“ zu schnuppern und den Kopf vom Lernen frei zu bekommen.

 

Während Deines FSJs oder BFDs sammelst Du als Don Bosco Volunteer praktische Erfahrungen, die

  • dich als Persönlichkeit stärken,
  • dir helfen, Dich beruflich zu orientieren und
  • dich fachlich auf die Berufswelt vorbereiten.